Please note our box office phone number is currently unavailable Please email boxoffice@oxfordsong.org for all enquiries

Songs

Abschied

by Josephine Lang From Sechs Lieder (1882) Op. 10

If you would like to use our texts and translations, please click here for more information.
This song was recorded live at the Oxford Lieder Festival as part of Hugo Wolf: The Complete Songs on Stone Records.
Click here to listen to this song with Stephan Loges and Sholto Kynoch, click here to buy the CD from Stone Records.

Text

View IPA

Abschied
German source: Ernst Schulze

Ich liebte dich, und ach, ich muß entsagen!
Nicht zürn' ich dir, ich zürne dem Geschick.
Wirst du mich je um meiner Thränen fragen,
So gieb nur selbst die Antwort dir zurück!


Ich liebte dich, ich will es nicht verhehlen,
War auch nur Schmerz der langen Sehnsucht Ziel;
Ist Liebe nicht ein Antheil schöner Seelen,
Und lohnet nicht Gefühl sich durch Gefühl?


Ich liebte dich mit jenem zarten Triebe,
Dem nicht Genuß, dem Liebe nur genügt;
Ach, du begannst und schlossest meine Liebe!
Wer mich besiegt, hat ewig mich besiegt.


Ich liebe dich, und kann dich nicht vergessen;
Doch schweigen will ich mit verhaltnem Schmerz,
Will allen Gram in eine Thräne pressen,
In einen Seufzer mein zerdrücktes Herz.


Jetzt mag das Schicksal jedes Glück mir rauben --
Der giebt sein Alles, wer sein Bestes giebt --
O laß mir nur den letzten süßen Glauben,
Daß du mich nicht gehaßt, weil ich geliebt!


Laß mir die Lust, dich geistig zu verehren,
Im süßen Traum dein Bildniß zu umfahn,
Laß mir den Trost der stillen Wehmuthszähren,
Der Geisternähe wundersüßen Wahn!


Ach, jede Lust wird doppelt mich entzücken,
Denn deine Lust zu fühlen wähnt mein Herz;
Und jeder Schmerz, er wird mich minder drücken,
Denn tröstend ruft's: Sie fühlet deinen Schmerz.


Als Ideal sollst du vor mir jetzt schweben:
Was ich gedacht, gefühlt, dir will ich's weihn.
Du sollst die Gluth der Phantasie beleben,
Du sollst mein Lied und meine Muse seyn.


Empor aus dieses Lebens Dämmerungen
Soll mich dein Bild zum reinern Licht erhöhn,
Und ist mir je ein schönes Werk gelungen,
Es soll nur dir als ew'ges Denkmahl stehn.


In der Madonna seelenvollen Zügen,
Im zarten Bild der jüngsten Huldgöttin,
In jedem Reiz, dem sich die Herzen schmiegen,
Erblick' ich dich und sinke vor dir hin.


Als Heilige wird dich mein Herz verehren,
Der sich zu nahn der Pilger nicht erkühnt,
Der er von fern nur mit der Inbrunst Zähren,
Nur mit dem Opfer frommer Seufzer dient.


Gieb mir den Kuß der schwesterlichen Treue,
Nur Freundschaft sey der Herzen neues Band!
Gieb mir den Kuß! keusch ist der Freundschaft Weihe,
Entsagung ist der Reinheit Unterpfand.


O lebe wohl! nie wird dein Bild mich fliehen,
Wenn auch dein Herz das meine bald vergißt;
Ich habe dir und dem Geschick verziehen
Und bin beglückt, wenn du nur glücklich bist.

Composer

Josephine Lang

Josephine Lang (1815-1880) was a much-respected song composer, inspiring early biographies by her contemporary Ferdinand Hiller and son Heinrich Köstlin. Her family included many professional musicians. Initially taught by her mother, the opera…

Poet

Ernst Schulze

Ernst Conrad Friedrich Schulze was a German Romantic poet. He was born and died in Celle. The son of the Mayor of Celle, his mother died while he was only two years old and much of his early education was overseen by his two grandfathers, who were…

Performances

Previously performed at:

Help us with a Donation

Enjoying our texts and translations? Help us continue to offer this service to all.

Make a Donation

Select Tickets